Windows: Treiber einem Offline-Windows hinzufügen

Es kann verschiedene Gründe geben, einem Windows das noch gar nicht installiert wurde oder einer bestehenden Installation, die Offline ist, zusätzliche Treiber hinzufügen zu wollen. Dieses Fall-Beispiel basiert auf einem virtualisiertes System unter KVM bei Hetzner, das von Legacy auf UEFI umgestellt wurde.

Die typischen Fehlermeldungen sind beispielsweise

Inaccessible Boot Device

oder evtl. auch

BSOD 0x0000007B

So oder so fehlen in dieser Situation die notwendigen VirtIO-Treiber, damit das System starten kann.

Am einfachsten stellt man die VirtIO.iso der VM zur Verfügung und sofern das installierte Windows in die Rettungskonsole startet oder man die VM mit einem Windows-basierten Rettungs- oder Installationsmedium startet, kann man die notwendigen Treiber in einer Eingabeaufforderung mit

dism /image:e:\ /add-driver /driver:d:\vioscsi\w7\amd64\vioscsi.inf
dism /image:e:\ /add-driver /driver:d:\viostor\w7\amd64\viostor.inf

dem Offline-Windows hinzufügen. Laufwerk E: ist in diesem Fall die Partition auf der sich das Offline-Windows befindet. Laufwerk D: ist die eingehängte VirtIO.iso. Startet man nun die VM neu, bootet das installierte Windows (wieder).

Danksagung

Vielen Dank an Benjamin für die Inspiration für diesen Beitrag, die Infos und den Lösungsweg.

Quellen

Microsoft – Docs – Hinzufügen und Entfernen von Treibern zu einem offline Windows Image

Linuxmuster.net – KVM: Win10 nachträglich Treiber spendieren (HowTo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.