DVBViewer Pro Client und Media Server

Zwei oder mehr DVBViewer Pro in Verbindung einem Media Server-Erweiterung (bei einem der Pros) bietet die bequeme Möglichkeit beispielsweise die Senderlisten zentral zu verwalten und das EPG nur einmal updaten zu lassen. Selbstverständlich funktioniert dann auch das Streamen über das Heimnetz und mehr.

In diesem Beitrag geht es um die Client-Anbindung, also wie man ein DVBViewer Pro an einen anderen DVBViewer Pro mit Media Server-Erweiterung anbindet. Vorausgesetzt wird, das die Server-Seite bereits läuft.

Zunächst installiert und aktiviert man DVBViewer Pro. Anschließend erfolgt die Konfiguration unter „Einstellungen – Optionen“:

Unter „Hardware“ auf „Geräte suchen“ klicken. Es sollte mindestens der Media Server und, sofern vorhanden, andere SAT>IP-Geräte gefunden werden. Sobald diese hinzugefügt sind,

Tipp: Um ggf. Schwierigkeiten mit geplanten Aufnahme am Media Server zu vermeiden, die SAT>IP-Geräte wieder entfernen.

Nun unter „DVBViewer Media Server“ den Haken setzen bei „Unterstützung für den DVBViewer Media Server aktivieren“. Anschließend bei „Media Server wählen“  den Server auswählen und bei „Adresse und Port“ die IP-Adresse samt Port eintragen.

Tipp: Die Haken setzen bei „EPG vom Server abrufen“, „Lokale Aufnahemliste ignorieren“, „Senderliste beim Start abrufen“ und „Senderlogos vom Server beziehen“.

Bemerkung: Ein Klick auf „Sender jetzt abrufen“ klappte bei mir nicht, nach einem Programmneustart waren die vorhandenen Sender vom Media Server synchronisiert.

Gut zu Wissen: In der Demo-Version wird der Media Server nicht unterstützt, ergo kann man die Funktionalität an dieser Stelle nicht testen.

Client per App steuern

Mit der lizenzierten Version klappt’s dann auch mit der Android-App DVBViewer Controller den Client zu steuern:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.