pcvisit Remote2Office – Schnell und einfach aus dem Home Office oder von unterwegs aus Arbeiten

Schnell, einfach und ohne erst ein VPN oder andere mehr oder weniger komplexe Lösungen einrichten zu müssen lässt sich ein Arbeiten aus dem Home Office heraus mit pcvisit’s Remote2Office realisieren.

Wer als IT-Betreuer bereits pcvisit nutzt kann Remote2Office einfach aktivieren. Von Vorteil ist, das Remote2Office im Browser funktioniert, es muss also nichts auf dem heimischen Computer oder wo man gerade ist installiert werden. Ferner kann ein Benutzer auf bis zu drei Geräte zugreifen!

Voraussetzungen

Auf dem Ziel-Computer muss ein pcvisit Remote-Host installiert sein und der bzw. die Ziel-Computer sollten eingeschaltet sein. Ist ein Ziel-Computer ausgeschaltet und soll ein Zugriff erfolgen, wird versucht diesen per Wake-on-LAN (WoL) zu starten und dann die Verbindung herzustellen. Dies setzt allerdings voraus, das es im Ziel-Netz einen weiteren pcvisit Remote-Host gibt, der eingeschaltet ist.

Einrichtung

  • Am MobileSupport anmelden und unter „Managed Services – Remote2Office“ den Einrichtungsassistenten starten. In drei einfachen Schritten wird der Zugriff ermöglicht.
  • Zuerst muss ein vorhandener Benutzer ausgewählt oder ein neuer Benutzer eingerichtet werden.
  • Als nächstes wählt man den bzw. die Computer aus, auf denen der Zugriff erfolgen soll.
  • Zu guterletzt wird eine Zusammenfassung angezeigt und es ist sogar eine Vorschau des Zugangs möglich.
  • Der Nutzer erhält eine E-Mail über die er seinen Zugang bestätigt und ein Kennwort festlegt.

Nutzung

Der Nutzer meldet sich am MobileSupport mit seinen Zugangsdaten an und erhält eine Übersicht über die Computer, auf denen er Zugreifen darf:

Nach einem Klick auf einen Computer wird die Sitzung geöffnet:

Über die Steuerungsleiste am oberen Bildschirmrand kann man z.B. in den Vollbildmodus wechseln oder (je nach Browser) die Zwischenablage synchronisieren.

Was noch?

Bis zum Jahresende 2020 sollen weitere Funktionen hinzukommen, die da wären:

  • Remote Druck
  • Dateiübertragung
  • Terminal Server-Unterstützung
  • Flexibleres Abrechnungsmodell

Man darf also gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.