Windows Server Backup-Datei öffnen, auch wenn sie beschädigt ist

Kurz notiert, da es mal eine entsprechende Anfrage gab: Ist die Sicherungsdatei von Windows Backup beschädigt, d.h. die eigentliche Datensicherung, kann man erstmal versuchen über Windows Backup ansich in die Sicherung reinzuschauen.

Gelingt dies nicht, wäre der nächste Versuch über die Datenträgerverwaltung und das Einhängen der VHDX. Hilfreich kann sein, wenn sich partout kein Laufwerksbuchstabe zuweisen lässt folgendes in einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten auszuführen:

diskpart
list volume
select volume "volume number"
volume clear nodefaultdriveletter

„Volume number“ ist dabei das Volume der einhängten Datensicherung.

Quelle: Microsoft TechNet Forums – mount vhdx file from Windows Server Backup 2012

Lässt sich die VHDX schon nicht mounten, könnte man z.B. mit 7-Zip versuchen rein zu schauen. In der Vergangenheit hat ein Kollege mal erzählt, er hätte eine Windows Backup-Sicherung mit Acronis öffnen können, ob das möglich ist bzw. stimmt kann ich leider nicht sagen.

Hat man soweit immer noch kein Glück gehabt, gibt es spezialisierte Tools wie z.B.

bitrecover – Windows Backup Viewer (Freeware, sozusagen nur Schauen, nicht anfassen) bzw. der große Bruder:

bitrecover – Backup Recovery Wizard (kostenpflichtig, Öffnen und Wiederherstellen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.